Die Fehmarnsundbrücke

Der "größte Kleiderbügel der Welt" verbindet den "6. Kontinent", wie Fehmarn auch von seinen Bewohnern genannt wird, mit dem Festland. 963,4 m lang und 21 m breit ist die Stahl- und Betonkonstruktion. Die Fertigstellung der Brücke 1963 hat das Leben auf der Insel gravierend verändert: Unabhängig von der beschränkten Kapazität einer Fähre, die nur zu bestimmten Zeiten fährt, wurde Fehmarn zu jeder Zeit und für jedermann zugänglich. Fußgängeraufstiege sind über den Weg von Strukkamp bzw. von Fehmarnsund her möglich. 1999 ist der "Kleiderbügel" unter Schutz gestellt worden
-als technisches Kulturdenkmal.

Über uns

Mit dieser Website möchten wir Kunst und Kultur auf Fehmarn sichtbar machen, denn hier ist mehr los, als manch einer denkt!